Kurs Dual-Aktivierung und Equikinetic bei Brigitte Krämer

Am  Samstag dem 02.06.2018 hatten wir Besuch von Brigitte Krämer. Sie ist Reittherapeutin und Trainerin für Dual-Aktivierung und Equikinetic nach Michael Geitner. Einige Kursteilnehmer hatten schon erste Erfahrungen mit Blau/Gelb, für andere war dieses Trainingskonzept absolutes Neuland. Nach einer ersten theoretischen Besprechung in unserem gemütlichen Reiterstübchen ging es mit den Pferden auf den Reitplatz.

Wir starteten mit der Dual-Aktivierung. Durch die Arbeit mit den Farben Gelb und Blau werden dem rechten und dem linken Auge und damit der linken und rechten Gehirnhälfte Reize vermittelt, die die Kommunikation der beiden Gehirnhälften erleichtern. Für unsere Pferde waren die vielen Reize und die körperliche Koordination über und zwischen den Dualgassen während der Positionsarbeit eine Herausforderung. Eine bewusste Pause bekamen die Pferde in regelmäßigen Zeitabständen in einem auf dem Boden markierten Viereck, dem Equiplace. Hier sollten die Pferde zur Ruhe kommen, aber trotzdem im Appell stehen, also mit der Aufmerksamkeit ganz klar bei Ihrem Menschen sein.

Nach einer Mittagspause ging es weiter mit Equikinetic. Diese ist vergleichbar mit einem Intervalltraining beim Menschen, bei dem für eine Minute Muskelgruppen während einer Übung gleichmäßig stark angespannt und so trainiert werden. Auf diese Minute Arbeit folgt eine Pause von 30 Sekunden. Je nach Pferd werden 6-8 Runden gearbeitet. Bei regelmäßigem Training kann die Anzahl der Durchgänge erhöht werden. Den Pferden war die Anstrengung während der Übungen deutlich anzusehen, aber sie haben ihren Job alle sehr gut gemacht.

Am Ende des Kurses reflektierten wir noch einmal den vergangen Tag. Es war ein sehr schöner Kurstag mit vielen neuen Erfahrungen und neuer Motivation. Wir wollen dran bleiben!

Vielen lieben Dank an Brigitte für den wundervollen, lehrreichen und lustigen Tag!